Archiv

SPD-Ortsverein Saulheim

Mitgliederversammlung 

am 19.09.2022, 19:00 Uhr,

AWO, Neupforte

zur Tagesordnung

04. Juli 2022,

ab 18 Uhr,

SPD-Stammtisch

Goldener Adler, Saulheim

13. Juni 2022,

ab 18 Uhr,

SPD-Stammtisch

Goldener Adler, Saulheim

Referent Björn Bein

9. Mai 2022, ab 18 Uhr,

Goldener Adler, Saulheim

SPD-Stammtisch 

(um Voranmeldung wird gebeten) 

1. Mai 2022

SPD Boule-Spiel

Mühlbachaue Saulheim

 

Die SPD Saulheim lädt herzlich zum Boule-Spiel ein!

Gemeinsam möchten wir einige Partien Boule spielen und bei kleinen Snacks in geselliger Runde zusammen sein. Wir freuen uns auf Euch!

Bitte bringt Gläser und Teller mit.

1. Mai 2022

SPD Boule-Spiel

Mühlbachaue Saulheim

nähere Infos

4. April 2022, ab 19 Uhr,

Rathaus, Saulheim

SPD-Stammtisch mit 

Patricia Seelig

(stellvertretende Juso-Bundesvorsitzende)

(um Voranmeldung wird gebeten) 

Olaf Scholz - "Wir werden uns nie abfinden mit Gewalt als Mittel der Politik"

 

Nach dem brutalen Überfalls Russlands auf die Ukraine reagiert die Bundesregierung, unterstützt von allen demokratischen Fraktionen im deutschen Bundestag, mit weitreichenden Konsequenzen, die eine „Zeitenwende“ in der Politik aufzeigen. In einer historischen Rede kündigt Bundeskanzler Scholz ein bisher nicht dagewesenes Maßnahmenpaket an und unterstreicht so unsere Solidarität mit der Ukraine und den mutigen Menschen, auch in Russland, die sich unter Einsatz ihres Lebens gegen diese unsägliche Gewalt wehren.

 

Text                                                   Video

Zum militärischen Überfall Russlands auf die Ukraine

 

Uns alle erschüttert, dass Putin und Russland ihre wochenlangen Drohungen nun wahr gemacht und die Ukraine mit umfassender und brutaler militärischer Gewalt überfallen haben. Es gibt in dieser Situation im Westen aber leider auch manche Politiker und Journalisten, die mit Forderungen nach Waffenlieferungen oder gar militärischem Einsatz in der Ukraine rufen, ohne die Folgen zu bedenken. Der frühere Außenminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel, bekennender Transatlantiker, bietet im Interview des ZDF-Morgenmagazins eine ehrliche Analyse von Putins Großmachtplänen und den Handlungsmöglichkeiten des Westens. Auch Annegret Kramp-Karrenbauer muss sich eine kritische Frage gefallen lassen.

 

zum Interview

Positionspapier der SPD Saulheim zur Corona-Krise und ihrer Bewältigung

1. Wir sind uns einig, dass die Corona-Pandemie die schwerste gesellschaftliche Krise ist, welche die Bundesrepublik Deutschland seit 1945 getroffen hat.  

 

2. Wir sind der Auffassung, dass es keinem vergleichbaren Land der westlichen Hemisphäre so gut gelungen ist, durch diese Pandemie zu kommen. Im Vergleich ist die Zahl der Opfer relativ niedrig und die Einschränkungen für die Bürger konnten relativ gering gehalten werden. 

 

3. Wir sehen, dass das deutsche Gesundheitssystem durch die Pandemie in extremen Maße belastet wurde und wird. Zugleich hat es sich aber auch als sehr leistungsfähig erwiesen.    

 

4. Wir treten dafür ein, dass die Beschäftigten im Gesundheitswesen besser bezahlt und durch Neueinstellungen entlastet werden. 

 

5. Die schnellen und massiven staatlichen Hilfen für ArbeitnehmerInnen, Selbständige und Unternehmen, die von der Pandemie stark betroffen waren, haben sich trotz einiger Lücken als ausgesprochen hilfreich erwiesen. Wir treten dafür ein, dass diese Maßnahmen fortgeschrieben und angepasst werden.  

 

6. Die Pandemie hat unser gesellschaftliches Miteinander und unsere Demokratie stark belastet. Wir rufen dazu auf, die Diskussion zu versachlichen und Hetze und Polemik insbesondere von rechten Trittbrettfahrern entgegenzutreten.  

 

Lesen Sie hier das ausführliche Positionspapier                                                        

SOLIDARITÄT UND RESPEKT STATT HETZE

Kundgebung am 15.1.22 ins Alzey

Am 15.01.2022 hat in Alzey eine Aktion unter dem Motto „SOLIDARITÄT UND RESPEKT STATT HETZE“ stattgefunden, zu der neben vielen anderen auch der SPD-Unterbezirk Alzey-Worms aufrief. Das Ganze war eine Gegenaktion zu den „Montags-Spaziergängen“ und vor allem zu einer Kundgebung der NDP und der Kameradschaft Rheinhessen am Samstag um 16 Uhr in Alzey.

Immer mehr rechte Kräfte nutzen die „Spaziergänge“ aus, um ihre Parolen zu verbreiten und unsere Demokratie zu verunglimpfen. Von allen Rednern wurde betont, dass es nicht darum geht, sachliche Kritik an der Corona-Politik zu unterbinden, denn Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut. Aber jeder sollte darauf achten, sich nicht instrumentalisieren zu lassen und zu prüfen, mit wem er bei diesen Spaziergängen unterwegs ist.

Etwa 100 Personen versammelten sich auf dem Alzeyer Rossmarkt. Auch zahlreiche Mitglieder unseres Ortsvereins Saulheim haben sich daran beteiligt und damit klare Position bezogen.

(Text und Bilder P. Riedinger)

Saulheim ist aufgestanden

gegen Corona-Leugner und

rechte Trittbrettfahrer

Unter der Überschrift „Rheinland-Pfalz steht auf!“ hatten anonyme Flugblattschreiber für einen sog. „Spaziergang“ aufgerufen und meinten damit eine unange-meldete Demonstration. Statt der erwarteten großen Zahl kamen jedoch nur etwa 12-15 Personen vor dem Bürgerhaus zusammen um gegen die vermeintliche „Corona-Diktatur“  etc. zu protestieren, zum größeren Teil nicht aus Saulheim.

 

Dank einer konzertierten Aktion von GAL, SPD, Gesangs-

verein und Facebookgruppen hatten sich am Bürgerhaus kurzfristig etwa 70-80 Saulheimer BürgerInnen zusammengefunden. Sie standen den Corona-Leugnern mit Abstand und Masken gegenüber und brachten schweigend ihre Ablehnung gegen solch unverantwortliche Polemik und rechte Trittbrettfahrer zum Ausdruck.

 

So wurde deutlich:

Saulheim zieht in der Bekämpfung der Corona-Pandemie an einem Strang und lehnt mit übergroßer Mehrheit irrationale Positionen ab, die sich völkische und braune Ideologen zu Nutze machen wollen.

(Bilder unten und Text Prof. Dr. Wolfgang Breul)

7. Februar 2022, 19 Uhr

Digitaler SPD-Stammtisch 

Thema:

Kindergärten in Saulheim

zur Anmeldung  

Weihnachten 2021

Jan Brueghel d.Ä., Dorfansicht mit der Heiligen Familie auf der Flucht nach Ägypten

(Städel-Museum, Frankfurt, Lizenz: CC BY-SA 4.0)

Erneut endet ein Jahr unter dem Eindruck einer Pandemie mit einem Lebensgefühl, das wir vor zwei Jahren noch nicht kannten.

Dennoch können wir auf ein für die SPD ausgesprochen erfolgreiches Jahr zurückblicken: Die Landtagswahl hat die Arbeit der Ampelkoalition in Mainz bestätigt und im Bund wird es erstmals nach fast 20 Jahren wieder eine SPD-geführte Regierung geben. Der Koalitionsvertrag zeigt, dass die „zwanziger Jahre“ einen Aufbruch zu einer ökologisch und sozial verantwortlicheren Politik bilden sollen unter Wahrung der wirtschaftlichen Stärke der Bundesrepublik.

Die erste Person, die von der neuen Mehrheit im Bundestag ins Amt gewählt wurde, war die neue Bundestagspräsidentin. Der Weg von Bärbel Bas verdient Beachtung: Aus einfachen Verhältnissen stammend, Hauptschulabschluss, Lehre als Bürogehilfin, hat sie sich durch ständige Weiterqualifizierung zunächst in der Duisburger Verkehrsgesellschaft, dann in der betriebs-eigenen Krankenkasse bis in die Führungsebene einer Betriebskrankenkasse nach oben gearbeitet. Ähnlich ist ihr Weg in der SPD verlaufen, zunächst im Duisburger Unterbezirk, 2009 hat sie erstmals ein Direktmandat in Duisburg erworben, ab 2013 war sie Parlamentarische Geschäftsführerin der Bundestags-fraktion, seit 2019 ist sie ihre stellvertretende Vorsitzende. Solche Wege von ganz unten verdanken sich neben persönlichen Engagement und Begabung nicht nur im Fall von Bärbel Bas wesentlich auch sozialdemokratischer Politik, die den „kleinen Leuten“ Wege eröffnen möchte.

Auch im Ortsverein hatten wir mit der Neuwahl des Vorstands und dem anschließenden Bundestags-wahlkampf ein trotz der Pandemie ereignisreiches Jahr. Höhepunkt war für die meisten „Politik und Musik“ mit David Maier und Andrea Nahles vor dem Bürgerhaus in Saulheim. Außerdem konnten wir die regelmäßigen Stammtische wieder aufnehmen. Leider müssen wir nun wieder für einige Monate auf die persönlichen Begegnungen in größerer Runde verzichten, werden aber versuchen, digitale Treffen mit interessanten Gästen zu organisieren.

Ich möchte allen, die unsere Arbeit und unseren Wahlkampf im Ortsverein unterstützt haben, ganz herzlich Danke sagen. Die Zusammenarbeit hat großen Spaß gemacht!!

Nun steht Weihnachten vor der Tür. Die Weihnachtsgeschichte erzählt genau besehen nicht vom „holden Knaben im lockigem Haar“, sondern vom Kommen Gottes in prekäre Verhältnisse, in eine zur Mobilität gezwungenen Familie, die sich bald danach auf der Flucht befindet.

Ich wünsche allen im Namen des gesamten Vorstands ganz herzlich frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2022!

 

Herzliche Grüße

Prof. Dr. Wolfgang Breul

Vorsitzender Ortsverein Saulheim

nächster

SPD-Stammtisch

01.11.2021, ab 18:00 Uhr, Goldener Adler,

Saulheim

(um Voranmeldung wird gebeten, der Termin findet unter Beachtung der geltenden Corona-Bedingungen statt) 

Neuwahlen bei der SPD in Saulheim

Der neue geschäftsführende Vorstand des SPD-Ortsvereins Saulheim (v.l.n.r.):

Petra Riedinger, Franz Daichendt, Wolfgang Breul, Stefanie Niebuer, Helmut Riedinger.                                                                         Foto: M.Blumoer

Vor wenigen Wochen lockerte die Landesregierung die Regeln für die politische Arbeit in den kommunalen Gremien. So konnte der SPD-Ortsverein Saulheim kurzfristig zu einer Mitgliederver-sammlung unter Einhaltung der Hygieneregeln einladen. Damit sollten vor allem die wegen der Pandemie aufgeschobenen Neuwahlen nachgeholt und auf den Bundestagswahlkampf eingestimmt werden.

 

Nachdem der bisherige Vorsitzende Torsten Wethlow aus gesundheitlichen Gründen etwas kürzertreten muss, wurde Prof. Dr. Wolfgang Breul mit den Stimmen aller anwesenden Mitglieder zu seinem Nachfolger gewählt. „Ich komme aus einfachen Verhältnissen. Die SPD ist für mich die Partei, die seit Jahrzehnten für soziale Gerechtigkeit und die Chancen von Menschen mit geringem Einkommen eintritt. Deshalb engagiere ich mich gern hier im Ortsverein.“

 

Im Übrigen gab es bei den Wahlen insgesamt große Kontinuität. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Stefanie Niebuer und Franz Daichendt gewählt, zur Schriftführerin Petra Riedinger. Die Kassenführung übernimmt Helmut Riedinger. Zu Beisitzern bestimmte die Mitgliederversammlung Hans-Michael Blumör, Bénédicte Charbonnier, Andrea Glörfeld-Semmler, Edgar Heeb, Rainer Meffert, Gerlinde Pallos, Regis Feddersen, Wolfgang Rüttgens, Klaus Semmler und Torsten Wethlow; Leo Leickert und Sylvia Hassinger wurden als Revisoren gewählt.

David Maier, SPD-Kandidat für Rheinhessen, und Wolfgang Breul, neuer Vorsitzender des Ortsvereins Saulheim der SPD.

 

 

Foto: M. Blumör.

Zum zweiten Mal war David Maier in der Saulheimer SPD zu Gast, der Wahlkreiskandidat der SPD für den Bundestag. Maier (38), Kulturkoordinator der Stadt Worms, steht für die neue Generation in der SPD. Vor allem für eine aktive Politik für junge Familien will er sich einsetzen, für Kinderbetreuung, familienfreundliche Arbeitszeiten und gerechte Bildung für Kinder aus armen Verhältnissen.

 

"Musik & Politik", Impressionen zu einem wunderschönen Abend in Saulheim mit David Maier, Andrea Nahles und Heiko Sippel:

 

Generalversammlung

SPD-Ortsverein Saulheim

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

gemäß der letzten Corona-Verordnung dürfen wir endlich unsere Generalversammlung in Präsenz durchführen. Die detaillierte Einladung ist Euch persönlich zugegangen.

 

Termin:  

Dienstag, der 6. Juli 2021, um 19:00 Uhr,

in Saulheim, Bürgerhaus, Großer Saal, Am Westring 4.

 

Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes, Wahl des Vorstandes, Wahl der Delegierten für die Verbandsversammlung und den Unterbezirksparteitag, Beschluss zur Satzung und Themen zur Bundestagswahl. Der SPD-Bundestagskandidat unseres Wahlkreises David Maier und der Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Christian Wertke werden als Gäste anwesend sein.

 

Während der Versammlung müssen wir auf die Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln achten. 

Wir bitten deshalb alle, die noch nicht den 14-Tages-Abstand zur zweiten Impfung haben, einen Selbsttest vor der Versammlung durchzuführen.

 

Herzliche Grüße

 

Torsten Wethlow 

der geschäftsführende Vorstand

(von links nach rechts):

Franz Daichendt, Petra Riedinger, Torsten Wethlow, Monika Lorig, Régis Fedderson

Nomadland – zum 1. Mai 2021

 

„Ich bin nicht obdachlos, nur hauslos. Das ist nicht dasselbe, habe ich recht?“ Nach dem Tod ihres Mannes und dem Verlust ihres Arbeitsplatzes hat Fern ihr Haus aufgegeben und fährt mit einem kleinen Transporter durch die USA. Mit Gelegenheitsjobs verdient sie ihren Lebensunterhalt und genießt ihre Freiheit und die Gemeinschaft mit den anderen, die „hauslos“ ihre ganzen Habseligkeiten in einen alten Van oder Wohnmobil gepackt haben und als Nomaden durch Nordamerika fahren. Mit „Nomadland“ hat die Oscarjury in diesem Jahr einen ganz ungewöhnlichen Preisträger für den besten Film, die beste Hauptdarstellerin und die beste Regie gekürt.

 

Der wunderbare Film der chinesisch-stämmigen Regisseurin Chloé Zhao beeindruckt mit traumhaft schönen Bildern und der warmherzigen Art, das Leben der Arbeitsnomaden in den reichen USA zu beschreiben. Der Spielfilm hat dokumentarischen Charakter, nicht nur wegen der vielen Laiendarsteller, die sich selbst spielen. Er basiert auf den Recherchen von Jessica Bruder, die über mehrere Jahre mit einem eigenen Van unter Arbeitsnomaden gelebt hat. Unter ihnen ehemalige Professoren, ein Vizepräsident einer großen Firma, Pfarrer, Motorradpolizisten und viele andere – Gestrandete der großen Wirtschaftskrise, welche die USA nach der Lehmann-Pleite erfasst hat.

 

In den USA hat sich eine Schattenwirtschaft mit Zehntausenden solcher Arbeitsnomaden gebildet. Das Land hat keine den europäischen Staaten vergleichbares Sozialsystem. Wer krank wird, den Job verliert und keine Rücklagen hat, muss schnell unter freiem Himmel leben. Das bietet im Van manchmal wunderbare Landschaften und eine herzliche Gemeinschaft mit anderen, es ist aber auch eine prekäre Existenz, immer gefährdet, durch unsichere und gefährliche Arbeiten, schutzloses Schlafen im Auto und fehlendem Geld für Reparaturen, Kleidung etc.

 

Deutschland ist schon seit dem späten 19. Jahrhundert einen anderen Weg gegangen als die USA, hat früh Sozialversicherungen und Schutz für Arbeitnehmer und hilfsbedürftige Menschen eingerichtet.

 

Die Sozialdemokratie setzt sich seit vielen Jahrzehnten für die Rechte und für die Unterstützung von arbeitenden Menschen ein. Auch wenn hier schon viel erreicht ist, braucht es weiter den Einsatz für Menschen in prekären Beschäftigungsverhältnissen, für einen ausreichenden Mindestlohn, für eine angemessene Bezahlung von Menschen in Pflegeberufen und vieles andere mehr. Denn für die meisten anderen Parteien ist das kein wichtiges Thema mehr. An diese Aufgabe erinnert der 1. Mai.

 

(Text Prof. Dr. Wolfgang Breul)

Peter Aumer

30.12.1931 - 12.03.2021

Wir trauern um Peter Aumer. 

Er war über 50 Jahre Mitglied der SPD und setzte sich während dieser Zeit auch im Gemeinderat aktiv für die Belange Saulheims ein. 

Seiner Familie entbieten wir unser herzliches Beileid. Wir werden Peter immer in lieber Erinnerung behalten.

 

SPD-Ortsverein Saulheim   

 

Wir wünschen Ihnen schöne und sonnige Ostertage im Kreis Ihrer Lieben und hoffen, dass wir uns schon bald wieder persönlich treffen können!

 

Ihr

SPD Ortsverein Saulheim

SPD spendet Equipment für den Bouleplatz

weitere Infos

Die SPD Saulheim unterstützt Malu Dreyer und Heiner Illing !

2020 - ein Jahr, das wir so schnell nicht vergessen werden ...

Die Pandemie ist leider noch lange nicht überwunden. Auch in unserer Gemeinde gab es Menschen, die an Covid19 erkrankt oder gar verstorben sind. Nun gibt es zum Ende dieses Jahres durch die Bereitstellung eines Impfstoffes einen Silberstreif am Horizont, der uns hoffen lässt, dass es im Laufe des Jahres 2021 besser werden wird.

Auch Weihnachten wird in diesem Jahr anders sein – in den Familien, in der Gesellschaft, in den Kirchen. Vielleicht hilft es, wenn man sich erinnert, dass die Weihnachtsgeschichte keine Idylle ist. Es ist die Geschichte eines Kindes, das unterwegs geboren wird, mit seinen Eltern in einer kargen Notunterkunft Herberge findet und bald auf der Flucht sein wird. So erinnert die Weihnachtsgeschichte auch daran, dass wir alle auf ein gutes Miteinander, auf soziales Engagement und Fürsorge angewiesen sind. 

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihren Familien und Freunden ganz herzlich ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und hoffen auf ein Wiedersehen im neuen Jahr.
Bleiben Sie gesund!

 

Ihr SPD Ortsverein Saulheim

Die SPD gratuliert dem FSV Saulheim zum neuen Kunstrasenplatz!

v.r.n.l:                                                                                           Bild: Wolfgang Breul

Landrat Ernst Walter Görisch, Torsten Wethlow, MdL Heiko Sippel, Petra Riedinger, Monika Lorig

SPD-Jahresausflug

nach Marburg

am 20. Juli 2019

Impressionen

 

Der 1. Mai:

 

Tag des Miteinanders

 

In Zeiten wie diesen spüren wir sehr deutlich, wie sehr wir aufeinander angewiesen sind, wie gut es ist, dass viele sich Gedanken um andere machen und mitanpacken, an die Menschen denken, die sich nicht selbst helfen können.

Der 1. Mai erinnert an dieses Miteinander, auf das jedes gute Gemeinwesen angewiesen ist. Er erinnert daran, dass eine gute Gesellschaft auf ihre schwächsten Mitglieder achtet, auf diejenigen, die große Nachteile haben oder ungerecht behandelt werden und für sie einzutreten.

Seit 1890 erinnert der erste Mai international an die damals verarmten und entrechteten Arbeiter, 1919 wurde er erstmals in Deutsch-land offiziell gefeiert. Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands setzt sich seit über 150 Jahren für ein gutes Miteinander in der Gesellschaft, für soziale Gerechtigkeit, für die Rechte von Arbeitern, Frauen, Kindern und Älteren ein.

Die SPD setzt sich in diesem Sinne in der Regierung für die Schwächeren und Hilfs-bedürftigen auch in dieser Krise ein:

  • Menschen, deren Firmen keine Arbeit mehr haben, können Kurzarbeitergeld in bisher nicht gekanntem Umfang erhalten.
  • Eltern mit Einkommenseinbrüchen können einen Kinderzuschlag erhalten.
  • Kleine Selbständige erhalten Schnellkredite und direkte Zuschüsse.
  • Mietern und Mieterinnen, die ihren Job verloren haben, darf nicht gekündigt werden.
  • Die Abzahlung von Krediten wird für drei Monate gestundet und viele weitere Maßnahmen.

Für ein gutes Miteinander auch in Saulheim! Bleiben Sie gesund!

 

Ihre SPD Saulheim

 

                                                                     (Text: Prof. Dr. W. Breul)

Daniel Kurti

08.07.1961 – 29.03.2020

 

„Wir benötigen eine gemeinsame Politik für Saulheim. Ich sehe mich als einen Mitbürger, der sich aktiv an der Gestaltung und Zukunft Saulheims beteiligt.“

Der SPD-Ortsverein Saulheim und die Gemeinderatsfraktion der SPD trauern um Daniel Kurti. Sein Tod kam völlig überraschend und erschüttert uns tief.

Daniel Kurti war über viele Jahre für die SPD in Saulheim im Gemeinderat und in Ausschüssen aktiv. Dabei hat er sich besonders engagiert für die Entwicklung und Zukunft Saulheims und ist eingetreten für Dialog und Bürgernähe.

Mehr als diese wenigen Sätze sagen können, verlieren wir in Daniel Kurti vor allem einen Mitstreiter für soziale Anliegen in unserer Gemeinde, einen für mehr Mitmenschlichkeit engagierten Kollegen und einen Freund, dessen Empathie, Warmherzigkeit und ruhige Ausstrahlung wir sehr vermissen werden.

Seiner Frau, seinen Kindern und übrigen Familienangehörigen sagen wir unser herzlichstes Beileid. Wir können die Lücke, die Daniel Kurti hinterlässt, nicht schließen. Wir wollen die Erinnerung an ihn bewahren, indem wir uns weiter für ein gutes Miteinander in Saulheim engagieren, für das sich Daniel Kurti so sehr eingesetzt hat.

 

SPD-Fraktion und SPD-Ortsverein Saulheim

 

                                             (Text: Prof. Dr. W. Breul, Bild: P. Riedinger)

 

Bild Ulf Baasch

Nach 15 jähriger Zeit als Landrat des Kreises Alzey-Worms hat Ernst Walter Görisch am Freitag, dem 20.12.2019, das Amt an seinen Nachfolger Heiko Sippel übergeben:

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei

Ernst Walter Görisch

und wünschen seinem Nachfolger

Heiko Sippel

viel Glück und Erfolg!

Mitgliederversammlung SPD Saulheim

 

Die SPD Saulheim lädt ein zur ordentlichen Mitgliederversammlung:

am Donnerstag, 6.02.2020, 19:30 Uhr,

ins Rathaus, Auf dem Römer, in Saulheim. 

 

weitere Infos

SPD spendet Equipment für den Bouleplatz

 

Nachdem der Bouleplatz in der Mühlbachaue schon rege genutzt wird, hier noch ein allgemeiner Hinweis:

 

Der gespendete Tisch und 5 weitere Bänke werden in Kürze aufgestellt. Damit auch bei sehr sonnigem Wetter gespielt werden kann, wurden von der SPD zusätzlich zwei Pavillons und zwei Biertischgarnituren gespendet, die sich im Trafohäuschen befinden.

 

Wer diese benutzen möchte, kann sich bei der Ortsgemeinde oder Herrn Franz Daichendt den Schlüssel besorgen. Gegen eine Kaution von 

50€ kann das Equipment kostenlos ausgeliehen werden.

 

Hoffentlich wird der Bouleplatz dadurch noch intensiver genutzt.

 

Franz Daichendt

 

 

Frühschoppen am 1. Mai 2019

 

Der 1. Mai wurde zum dauerhaften „Feiertag der Arbeit“ eingeführt, den die Saulheimer SPD schon traditionell zum Anlass nimmt, zu einem Treffen einzuladen.

In diesem Jahr findet der Frühschoppen zum 1. Mai ab 11.00 Uhr auf dem Platz zwischen den beiden Kirchen in Nieder-Saulheim statt. Wir werden in gewohnter Weise gut für das leibliche Wohl sorgen. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos, eine Spendenbox steht bereit. Der Erlös des Frühschoppens ist für den Ausbau des Boule-Platzes in der Mühlbachaue bestimmt.

Wir laden alle Saulheimer Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich ein, diesenTag mit uns zu feiern!

 

SPD-Ortsverein Saulheim

Druckversion | Sitemap
© SPD Saulheim