15.05.2018

Bürgerworkshop zum Kindergartenstandort

Zur Vorbereitung der Entscheidung über den neuen Standort für den Kindergarten fand am 15. Mai ein Bürgerworkshop mit etwa 60 Bürger und Bürgerinnen statt. Die Gemeinde hatte die Moderation und Leitung bewusst in neutrale Hände der Firma Entra gegeben. Die anwesenden Saulheimer Bürger und Bürgerinnen sammelten in einer angeregten Diskussion teilweise kontroverse Kriterien für eine Standortentscheidung: „Der Kindergarten sollte in die Ortsmitte, damit wir mit den Kindern in die Bücherei und die Grundschule gehen können“, mahnte eine KiTa-Mitarbeiterin an. Andere Stimmen meinten „wir sollten Verkehr vermeiden und deshalb die KiTa ins Neubaugebiet legen“. Bürgermeister Conrad von der Verbandsgemeinde erinnerte daran, dass es viele rechtliche Regelungen gebe, die man beachten müsse. So soll eine KiTa möglichst wirtschaftlich konzipiert sein, zwei kleinere Einrichtungen statt einer großen zu bauen, werde vom Land nicht bewilligt. 
Die anschließende Gewichtung machte noch einmal deutlich, wie sehr allen Beteiligten an einer schnellen Umsetzung gelegen ist. Neben der Nähe zum Neubaugebiet wurden vor allem die Berücksichtigung der Zukunftsplanung und  eine Verkehrsvermeidung als besonders beachtenswert angesehen.
In seiner Sitzung am 23.5. wird der Ortsgemeinderat die erarbeiteten Kriterien heranziehen, um über den endgültigen Standort zu entscheiden. Nach Aussage von Ortsbürgermeister Fölix sollen in die Bewertung alle vorgeschlagenen Standorte einbezogen werden.
Bei näherer Betrachtung wird das trotzdem keine einfache Aufgabe, denn anhand der gefundenen Kriterien sind kaum Vor- oder Nachteile zwischen den Standorten auszumachen. Außerdem müssen nach wie vor die realen Möglichkeiten einer schnellen Umsetzung inklusiv der Kosten intensiv betrachtet werden.
War der Bürgerworkshop deshalb überhaupt sinnvoll? Wir meinen JA, denn es wurde deutlich, dass alle politischen Kräfte in Saulheim endlich wieder bereit sind, an einem Strang zu ziehen und die Kräfte für eine schnelle Umsetzung des Kindergartens zu bündeln.
Ein kleiner Wermutstropfen: Im Publikum saßen deutlich mehr ältere Semester als junge Eltern. Die SPD Saulheim meint: Zukünftig sollte eine solche Veranstaltung zu Zeiten angeboten werden, an denen vor allem die Betroffenen teilnehmen können, denn insbesondere auf ihre Meinung kommt es an!
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SPD Saulheim